zum Inhalt springen
Aktuelles

Veranstaltungen

Workshop "Take Your Time"

Take your Time besteht aus mehreren einzeln buchbaren Themenblöcken, die als Webinar angeboten werden. Sie erwartet kein Vortrag, sondern eine lebendige Mischung aus Diskussion, Reflexion und Input. Jeder Termin ist frei und offen – Sie können flexibel entscheiden, ob Sie teilnehmen möchten.

Ihre Nutzen

  • Sie lernen andere Studierende in der gleichen Situation kennen.
  • Sie können sich rund ums Studium austauschen.
  • Sie haben feste Ansprechpartner*innen bei Fragen.
  • Sie lernen nützliche Methoden & Praktiken rund ums Studieren.

Termine

13.07.2020: Work-Life-Balance / Zeit- und Lernmanagement (Webinar!)

    Was stresst mich im Studium und wie kann ich damit umgehen?
    Wie kann ich Studium und Privatleben vereinbaren?
    Wie kann ich meine Zeit für Studium und Privatleben sinnvoll einteilen?
    Wie lernen die Anderen, was wäre für mich hilfreich und haben eigentlich alle Panik?

13.08.2020: Check-out (Webinar!)

    Wie fällt mein Fazit zum 1. Semester aus?
    Bin ich richtig im Studium und an der Uni Köln?
    Was will ich ändern? Was mache ich genauso weiter?
    Wie sehen meine Pläne und Ziele für die Zukunft aus?

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://ukoeln.de/AIIZ6

Rückmeldung zum Wintersemester 2020/21

Damit Sie uns auch im nächsten Semester erhalten bleiben, wollen wir Sie darauf hinweisen, dass bis zum 15. Juli 2020 Ihre Rückmeldung zu erfolgen hat. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://ukoeln.de/5AAPB.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Bank regelmäßig mindestens einen Arbeitstag für die Überweisung benötigt.

Moot Courts im Völkerrecht

Das Institut für Luftrecht, Weltraumrecht und Cyberrecht ermöglicht auch dieses Jahr die Teilnahme an verschiedenen Moot Courts.

Wenn Sie Interesse am Völkerrecht haben, Ihre Rhetorikfähigkeiten stärken, fremde Länder kennenlernen und Kontakte zu Kanzleien knüpfen wollen, bewerben Sie sich für den Telders International Law Moot Court im Völkerrecht, den Sarin Leiden International Air Law Moot Court im Luftrecht oder das Manfred Lachs Space Law Moot Court im Weltraumrecht.

Bewerbungsschluss ist der 30.07.2020.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ilwr.de.

Studienbotschafter*in werden

Studienbotschafter*innen sind Studierende der Universität zu Köln, die Studieninteressierten berichten, wie ihre eigene Studienorientierung aussah und was ihren Studienalltag ausmacht. Ziel ist es, den Studieninteressierten so früh wie möglich einen realistischen und alltagsnahen Einblick in Hochschule und Studium zu ermöglichen und zum Start mit dem eigenen Studienwahlprozess zu motivieren.

Sie wollen Studienbotschafter*in für die Universität zu Köln werden?

Dann bewerben Sie sich mit einer individuellen Darstellung Ihrer Motivation und Ihres Werdegangs für die Teilnahme an der Schulung für Studienbotschafter*innen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://ukoeln.de/U3GF6.

"Train the Trainer" IHK-Zertifikatslehrgang am ProfessionalCenter

In der "Train the Trainer"-Ausbildung werden angehende Trainer_innen auf ihr zukünftiges Arbeitsfeld vorbereitet. Sie beschäftigen sich in kompakter Form mit grundlegenden Konzepten und Methoden der Erwachsenenbildung. Die Ausbildung zur "Trainer_in (IHK)" startet jeweils zum Wintersemester und erstreckt sich über dieses und das nachfolgende Sommersemester.


Bewerbungsschluss: 15. August 2020
Versand der Zu- bzw. Absagen: ab 15. September 2020


Alle Informationen zu den Inhalten, Terminen und zur Bewerbung hier.

DAV Jura-Slam 2020

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) veranstaltet im Jahr 2020 bereits zum fünften Mal in Folge einen Jura-Slam.

Beim DAV Jura-Slam werden Nachwuchsjuristinnen und -juristen zu Slammern und präsentieren juristische Sachverhalte, Alltagsbeobachtungen aus dem Jura-Studium oder Referendariat – und zwar nachvollziehbar, unterhaltsam, mit Augen­zwinkern und nah dran am Zeitgeist. Die Slams der Finalistinnen und Finalisten aus den beiden letzten Jahre finden Sie hier.
Die besten Slammerinnen und Slammer werden vom Deutschen Anwaltverein (DAV) ausgewählt und im Herbst zum großen Finale eingeladen. Das Publikum ist die Jury – und am Ende feiern wir den besten Slam des Jahres! Es winken aber nicht nur Ruhm und Ehre, die Siegerin oder der Sieger erhält 500 Euro Preisgeld.

Egal, ob im ersten Semester, im Referen­dariat oder in der Kanzlei – solange Sie unter 40 sind, können Sie am DAV Jura-Slam teilnehmen. Es gibt zwei Möglich­keiten, sich für das Finale zu quali­fi­zieren:
 
a) Teilnahme per Video:

Senden Sie ein Video mit Ihrem Slam. Bitte beachten Sie dabei:

  • Ihr Slam darf maximal 10 Minuten dauern
  • Musikeruntermalungen, Spezialeffekte und Schnitte im Video sind untersagt
  • Ihr Film sollte das Format MP4 oder alternativ avi haben
  • Senden Sie das Video gerne über Filehosting-Dienste, wie wetransfer oder Dropbox an slam(at)anwaltverein.de.

    Einsendeschluss ist der 15. September 2020

Die besten Einsen­dungen werden auf dem YouTube-Kanal des DAV veröffent­licht und dort zur Abstimmung gestellt.


b) Teilnahme an einem lokalen Vorentscheid:

In einigen Städten finden voraussichtlich auch in diesem Jahr wieder Vorentscheide vor Publikum statt. Du kannst dich auch dort für das Finale des DAV Jura-Slams quali­fi­zieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

LOTSE - Das Onlinetool für einen guten Studieneinstieg

LOTSE (Landkarte zur Orientierung und für Transparenz im StudienEinstieg) ist ein Online-Tool, auf das Sie über ILIAS zugreifen können. Es ist auf Studienanfänger*innen ausgelegt, bietet aber auch die ein oder andere nützliche Information für Fortgeschrittene.

LOTSE enthält viele nützliche Infos und Tipps, die vor allem im ersten Studienjahr benötigt werden. Es gibt Informationen zu KLIPS und der Stundenplanerstellung (Stundenplanvorschläge finden Sie unter http://www.jura.uni-koeln.de/stundenplan.html), sowie zur Prüfungsordnung und zur Kommunikation an der Uni. Außerdem werden Ihnen einige Ansprechpersonen vorgestellt und Sie bekommen Tipps zum Lernen, Zeitmanagement und wissenschaftlichen Arbeiten.

LOTSE erreichen Sie unter folgendem Link: uni-koeln.de/lotse
Zur Anmeldung in ILIAS benötigen Sie lediglich Ihren Uni-Account!

Aktuelles

Veranstaltungen externer Anbieter

Digitaler Absolventenkongress Essen

Am 15.07.2020 findet der regionale Absolventenkongress in Essen/ Ruhrgebiet statt. Der Kongress richtet sich an Studenten, Absolventen und Young Professionals mit Berufserfahrung von bis zu drei Jahren. Die Messe ist für die Studenten kostenlos und offen für alle Studienrichtungen. Hier können Sie sich anmelden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

BCG-Veranstaltungen im Juli

TheGroup.Summit Event

Hogwarts, die Skull & Bones Society oder das Berghain: Es gibt immer einen Club, in dem man gerne wäre. Aber ganz ehrlich, Clubs sind ungefähr so divers wie eine Zebraherde. Wollen Sie nicht lieber Teil von etwas Großem sein, das unterschiedliche Hintergründe vereint? Dann sind Sie in der Group genau richtig. Bewerben Sie sich bei the Group.Summit – der erste komplett digitale Recruiting Event Journey, bei der Sie sich einfach dazuschalten
können. Und „Journey“ ist dabei wörtlich zu nehmen, denn Ihre Wohnung wird zum Base Camp, von dem aus Sie auch vor und nach dem Event verschiedene Überraschungen erleben. Und an den Veranstaltungstagen selbst bekommen Sie im virtuellen BCG Office mit Live Trainings und Fun Sessions einen Einblick in die Welt der Group.

Das Event findet vom 23.-24. Juli im virtuellen BCG Office statt. Der Bewerbungsabschluss ist am 28. Juni und bewerben kann man sich unter: virtual-academy.bcg.de

Das Event richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen (Bachelor, Master, PHD und Professionals).

"MasterClass: Präventionsfeld Islamismus"

Die Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet von September 2020 bis Mai 2021 das außeruniversitäre Bildungsangebot „MasterClass: Präventionsfeld Islamismus“, in fünf Modulen. Das Angebot richtet sich an Masterstudierende und Masterabsolventinnen und Masterabsolventen mit Interesse an einer beruflichen Tätigkeit in der Islamismusprävention sowie Berufsneueinsteigerinnen und Berufsneueinsteiger im Präventionsfeld. In fünf Modulen* erhalten Sie einen Einblick in Theorien, Methoden und die Praxis der Präventionsarbeit in verschiedenen Handlungsfeldern.
Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Themenbereich werden Sie auch über Berufsperspektiven und Tätigkeitsbereiche im Feld informiert und erhalten einen Überblick über die stetig wachsende Präventionslandschaft. Hierbei besteht zudem die Möglichkeit, Praktikerinnen und Praktiker wichtiger zivilgesellschaftlicher Träger kennenzulernen. Zudem erarbeiten Sie in Arbeitsgruppen während der Module ein selbstgewähltes Abschlussprojekt, das von Praktikerinnen und Praktikern begleitet wird. In einem anschließenden Workshop sollen die Projekte fertiggestellt und letztlich auf einem Präsentationstag vorgestellt werden. All dies soll die Teilnehmenden für grundlegende Fragestellungen, praktische Herausforderungen und zentrale Debatten der Präventionsarbeit sensibilisieren, um Ihren zukünftigen Berufseinstieg in die Präventionsarbeit zu erleichtern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.