zum Inhalt springen

Professor Kreß und Professorin Nußberger

Stellungnahmen zur Ukraine-Krise

Am 24. Februar 2022 haben russische Streitkräfte einen militärischen Angriff auf die Ukraine begonnen. In vielen Landesteilen, insbesondere im Osten, finden schwere Gefechte statt. Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer haben aus dem Land fliehen müssen. Ein Ende des Konflikts nicht absehbar.

Die Fakultätsmitglieder Frau Prof.'in Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Angelika Nußberger M.A. und Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Claus Kreß, LL.M. (Cambridge) haben in Presse und Rundfunk wiederholt Stellung zum aktuellen Geschehen bezogen und dieses (völker-)rechtlich wie gesellschaftlich-historisch eingeordnet.

Den gemeinsamen Beitrag mit dem Titel "Gerechtigkeit als Utopie? Völkerrechtliche Verbrechen in der Ukraine" in der Zeitschrift POLITIKUM finden Sie hier.

Die Aufzeichnung eines gemeinsam von Frau Professorin Nußberger und Herrn Professor Kreß für die Kölner Juristische Gesellschaft gehaltenen Vortrags finden Sie unter https://jura.uni-koeln.de/aktuelles/aktuelle-meldungen#news11037.

Ein Interview von Robert Hahn für das Kölner Universitätsmagazin mit Frau Professorin Nußberger, Herrn Professor Kreß und dem Historiker und Menschenrechtsexperten Prof. Dr. Fabian Klose geführtes Interview finden Sie unter https://portal.uni-koeln.de/universitaet/aktuell/koelner-universitaetsmagazin/unimag-einzelansicht/das-voelkerrecht-als-universale-ordnung-steht-auf-dem-spiel#news8012.

Zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Stephan Hobe, LL.M. haben sie sich zu den völkerrechtspolitischen Überlegungen hinsichtlich der besseren Verfolgbarkeit des Verbrechens der Aggression geäußert, die unter dem Eindruck des Krieges angestellt werden (engl.: https://www.justsecurity.org/84783/the-ukraine-war-and-the-crime-of-aggression-how-to-fill-the-gaps-in-the-international-legal-system; deutsch: https://www.faz.net/einspruch/ahndung-gegen-verstoesse-gegen-das-voelkerrechtliche-gewaltverbot-18595115.html)

 

Professor Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Claus Kreß, LL.M. (Cambridge)

Herr Professor Claus Kreß, Direktor des Instituts für Friedenssicherungsrecht und „Special Adviser“ für das Verbrechen der Aggression des IStGH-Anklägers, beleuchtet in seinen Presseauftritten unter anderem die eingeleiteten Verfahren vor internationalen Gerichten bezüglich des Ukrainekriegs, Fragen zum Verbrechen der Aggression und zum völkerrechtlichen Gewaltverbot, sowie die Auswirkungen des Konflikts auf die Völkerrechtsordnung.

- "On the New Momentum Regarding the Prosecution of the Crime of Aggression" - Keynote auf der Vienna Conference on Amendments, Universität Wien
https://www.youtube.com/watch?v=nHSgzXE9TsU

- "Die völkerstrafrechtliche Dimension des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine" - Aufsatz in der KriPoZ 2023, 342-348.
https://kripoz.de/wp-content/uploads/2023/10/kripoz-gesamtausgabe-5-2023.pdf

- "Selbstverteidigungsrecht endet nicht an der Grenze": Interview mit Jasper Steinlein, tagesschau.de
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/voelkerrecht-106.html

- "Nuremberg Academy Lecture 2023": - Vortrag „Der Ukraine-Krieg und das Verbrechen der Aggression" im Gerichtssaal der Nürnberger Prozesse
https://www.nurembergacademy.org/de/veranstaltungen/nuremberg-academy-lecture-claus-kress/

- "Ukraine: Keine Strafe für Putin?" - Europamagazin der ARD mit Beiträgen von Professor Kreß:
https://www.ardmediathek.de/video/europamagazin/ukraine-keine-strafe-fuer-putin/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2V1cm9wYW1hZ2F6aW4vOWVkNjEyMGEtODEyMS00ZWU3LWJkYzgtNDA3Y2RiYzRkNzE1

- „Interview der Woche“ mit Christoph Heinemann, Deutschlandfunk:
https://www.deutschlandfunk.de/audiothek?drsearch:searchText=Claus%20Kre%C3%9F&drsearch:stations=4f8db02a-35ae-4b78-9cd0-86b177726ec0

- Englischsprachiger Vortrag zum Verbrechen der Aggression im Ukraine-Krieg auf einer internationalen Konferenz in Bergen zum Jahrestag der Auslösung des russischen Angriffskriegs:
https://www.youtube.com/watch?v=VF_blEv33Lk&t=4s (ab 2:50:25)

- „Anklage gegen Putin?“ - Dokumentation der ARD mit Beiträgen von Prof. Claus Kreß:
https://www.ardmediathek.de/video/dokus-im-ersten/anklage-gegen-putin-oder-doku/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzA4MTZkM2FjLWI4OWItNDE5MC05NDU2LWEyYmJmZTgxOTRjYg

-  Interview mit Ralf Neukirch und Rafael Buschmann, Der Spiegel (Ausgabe 9/2023 und online):
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/voelkerrechtler-ueber-juristische-konsequenzen-fuer-wladimir-putin-haftbefehlt-haette-immense-symbolische-kraft-a-d5f596d8-b81f-4903-99e5-dd9f21c3dad8?sara_ecid=soci_upd_KsBF0AFjflf0DZCxpPYDCQgO1dEMph

-  Von Dr. Ruth Effinowicz (Max Planck Institute for Comparative and International Private Law) und Kristina Konrad (DJJV) organisierter, englischsprachiger "virtual roundtable" mit Prof. Dr. Mari Takeuchi (Kobe University):
https://www.mpipriv.de/1602746/2023-01-11-international-criminal-law

-  Englischsprachiger Beitrag, zusammen mit den anderen beiden Fakultätsmitgliedern:
https://www.justsecurity.org/84783/the-ukraine-war-and-the-crime-of-aggression-how-to-fill-the-gaps-in-the-international-legal-system/
   Auch bei F.A.Z. Einspruch auf deutsch abrufbar unter:
https://www.faz.net/einspruch/ahndung-gegen-verstoesse-gegen-das-voelkerrechtliche-gewaltverbot-18595115.html

- Stellungnahme für die Deutsche Welle zur Diskussion über ein internationales Sondertribunal für das Verbrechen der Aggression:
https://www.dw.com/uk/spectribunal-dla-putina-akim-vin-bude-j-koli/a-63650607 (Ukrainisch) und https://www.dw.com/de/v%C3%B6lkerrechtler-putin-ist-nicht-der-einzige-verd%C3%A4chtige/a-63667902 (Deutsch)

- Vortrag bei der Juristischen Studiengesellschaft Karlsruhe vom 29.06.2022:
"Der Ukraine-Krieg und das völkerrechtliche Gewaltverbot"

- Beitrag in der F.A.Z.:
https://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/strafgerichtshof-gigant-ohne-glieder-18203039.html

- Interview mit Christoph Heinemann, Deutschlandfunk:
https://www.deutschlandfunk.de/interview-kress-100.html

- Rechtsgespräch in der ZRP:
https://beck-online.beck.de/Bcid/Y-300-Z-ZRP-B-2022-S-94-N-1

- Beitrag in der F.A.Z.:
https://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/ukrainekrieg-wird-das-gewaltverbot-gestaerkt-17903820.html

- Interview mit Michael Köhler, Deutschlandfunk:
https://share.deutschlandradio.de/dlf-audiothek-audio-teilen.html?audio_id=dira_DLF_6f5da252/

- Beitrag bei LTO:
https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/internationaler-gerichtshof-igh-vorlaeufige-massnahmen-ukraine-russland-krieg-voelkermord-genozid-konvention/

- Interview mit Annelie Kaufmann, LTO:
https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/ukraine-krieg-voelkerrecht-egmt-igh-istgh-aggression-claus-kre-interview/

- Interview mit Corinna Budras u.a., F.A.Z. Einspruch- Podcast:
https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-einspruch-podcast-kriegsverbrechen-in-der-ukraine-17865308.html#void

- Interview mit Joachim Frank, Kölner Stadtanzeiger:
https://www.ksta.de/politik/voelkerrechtler-zum-ukraine-krieg-putin-koennte-in-den-haag-landen-39517432

- Interview mit Friedbert Meurer, Deutschlandfunk:
https://www.deutschlandfunk.de/interview-claus-kress-voelkerrechtler-zu-kriegsverbrechen-dlf-e786f863-100.html

- Mitverfasste Stellungnahme gegen den völkerrechtswidrigen russischen Gewalteinsatz:
https://www.justsecurity.org/80454/statement-by-members-of-the-international-law-association-committee-on-the-use-of-force/

 

Professorin Dr. Dr. h.c. Dr. h.c Angelika Nußberger M.A.

Zur Situation in der Ukraine hat auch die Kölner Völkerrechtlerin Frau Professorin Angelika Nußberger, Spezialistin für osteuropäisches Recht und Slawistin, in der Presse Stellung bezogen. Die Einschätzungen der Direktorin der Akademie für europäischen Menschenrechtsschutz und ehemaligen Vizepräsidentin des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte reflektieren die Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte und zeigen die Auswirkungen des Konflikts auf die Friedensarchitektur in Europa und der Welt auf. Weiterhin beschreibt sie Möglichkeiten internationaler Gerichte und Institutionen wie dem Europarat, dem Krieg des russischen Präsidenten Einhalt zu gebieten.

-  Englischsprachiger Beitrag, zusammen mit den anderen beiden Fakultätsmitgliedern:
https://www.justsecurity.org/84783/the-ukraine-war-and-the-crime-of-aggression-how-to-fill-the-gaps-in-the-international-legal-system/
   Auch bei F.A.Z. Einspruch auf deutsch abrufbar unter:
https://www.faz.net/einspruch/ahndung-gegen-verstoesse-gegen-das-voelkerrechtliche-gewaltverbot-18595115.html

- Russischsprachiges Interview mit Roman Goncharenko, Deutsche Welle:
https://www.dw.com/ru/vojna-rossii-protiv-ukrainy-realna-li-ugroza-tretej-mirovoj/a-61079107

- Beitrag in der F.A.Z.:
https://zeitung.faz.net/faz/politik/2022-03-10/von-gorbatschow-zu-orwell/734217.html

- Interview mit Elif Şenel, WDR 5:
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-neugier-genuegt-freiflaeche/audio-was-koennen-gerichte-gegen-putin-ausrichten-100.html

- Interview mit Frank Meyer, rbb Kultur  (ab Minute 49:00):
https://rbbmediapmdp-a.akamaihd.net/content/03/10/031073a9-684e-447f-b404-e661c8c083f5/53d760a3-5e40-4690-a5d2-1d370b12146b_c78c3d4a-0fc5-4fa0-bd49-aabe5c3b8ef9.mp3

- Beitrag bei F.A.Z.-Einspruch:
https://www.faz.net/einspruch/europas-werte-17830766.html

- Interview mit Wolfgang Janisch, Süddeutsche Zeitung:
https://www.sueddeutsche.de/politik/russland-menschenrechte-europa-europarat-1.5538842?reduced=true

- Interview mit Reinhardt Müller, F.A.Z. Einspruch-Podcast:
https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-einspruch-podcast/krieg-in-der-ukraine-muss-putin-vor-den-strafgerichtshof-17835227.html