zum Inhalt springen
Aktuelles

Veranstaltungen

Am Mittwoch, 18. November 2020 findet von 16.30 bis 17.30 Uhr die Veranstaltung "ZOOM – Internationales Medienrecht 2020 goes digital" der Deutschen Welle und des Instituts für Medienrecht und Kommunikationsrecht der Universität zu Köln statt.

Durch eine internationale Expertenrunde wird über „Das Recht auf Vergessenwerden – Persönlichkeitsschutz versus Medienfreiheit“ - das Spannungsverhältnis des „Rechts auf Vergessenwerden“ als Ausdruck des Persönlichkeitsrechts einerseits und des öffentlichen Informationsinteresses und der Medienfreiheit andererseits diskutiert. Wie ist dies in einem interkontinentalen Kontext verschiedener Rechtskulturen zu lösen? Welche Lösungsansätze bietet das Recht? Wie wirken sich die gegensätzlichen Wertungen einer liberalen „free speech“-Tradition, insbesondere in der Rechtsordnung der Vereinigten Staaten von Amerika, und einer europäischen Tendenz zum Persönlichkeitsschutz auf die Online-Angebote international tätiger Medienhäuser aus? Sind globale Lösungsansätze für das Internet überhaupt denkbar?

Die Keynote hält die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Christine Lambrecht (SPD). Diskutieren wird unter anderem Paul Schwartz, Jefferson E. Peyser Professor an der Berkeley Law School, und einer der Direktoren des Berkeley Center for Law and Technology.

An dieser Veranstaltung können Sie teilnehmen, indem Sie sich digital zuschalten und mitdiskutieren. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter https://bonn.li/zoom an.

Am 02. Dezember 2020 findet zwischen 11.00 und 17.00 Uhr der inzwischen elfte Fakultätskarrieretag der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln statt.

Die in Kooperation unseres StudKBZ Jura und der myjobfair GmbH organisierte Veranstaltung soll als Kontaktmesse Studierenden und Absolvent/innen rechtswissenschaftlicher Studiengänge ermöglichen, frühzeitig Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern und Ausbildern aus der Praxis zu knüpfen. Ziel ist die Förderung eines rechtzeitigen Austauschs über die Möglichkeit, als Praktikant/in, als studentische Hilfskraft, aber auch als Referendar/in oder Berufseinsteiger/in praktische Erfahrung zu sammeln.

42 namhafte Kanzleien, Unternehmen und Behörden haben ihre Teilnahme zugesagt. Corona bedingt findet diese Veranstaltung in digitaler Form statt. Ergänzt wird die Messe durch ein Beratungs- und Informationsangebot universitätseigener und -naher Einrichtungen, das einen besonderen Fokus auf praktische Erfahrungen, den Bewerbungsprozess und den Berufseinstieg legt.

An diesem Tage können also (angehende) junge Jurist/innen völlig kostenfrei eine Menge zu den Wegen und Optionen erfahren, die sie in ihrem späteren Berufsleben haben werden.

Die vollständige Liste der Aussteller sowie den genauen Ablauf des Fakultätskarrieretags finden Sie hier.